2. Workshop zum INIS-Querschnittsthema „Stadt- und Freiraumplanung: Schnittstellen zwischen Infrastruktur-, Stadt und Freiraumplanung“

19. März 2015 in Hamburg

Workshopreihe zum Querschnittsthema Stadt- und Freiraumplanung

Thema des Querschnittsthema „Stadt- und Freiraumplanung" sind Ansätze einer engeren Verzahnung von Siedlungswasserwirtschaft und Stadtentwicklungskonzepten. Im zweiten Workshop sollen die vorhandenen, möglichen und zu entwickelnden Schnittstellen zwischen Infrastruktur-, Stadt und Freiraumplanung im Mittelpunkt stehen. Basierend auf den mittlerweile vorliegenden Erfahrungen und ersten Ergebnissen soll diskutiert werden, welche Herausforderungen und Hemmnisse bestehen, wenn Siedlungswasserwirtschaft und Stadtplanung zusammenarbeiten – insbesondere vor dem Hintergrund neuer integrierter Systemlösungen.

  Veranstalter:

Deutsches Institut für Urbanistik im Vernetzungs- und Transfervorhaben (INISnet)

  Veranstaltungsort:

HAMBURG WASSER
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg

Karte zeigen: Google Maps

  Ansprechpartnerin:

Dr. Stephanie Bock
Tel.: +49 (0)30 39001-189

  Weitere Informationen:

Protokoll zum 2. Workshop (pdf, 275 kB)
Tagesordnung des Workshops (pdf, 52 kB)
Querschnittsthema „Stadt- und Freiraumplanung“

Vertreterinnen und Vertreter aus sieben INIS-Verbundprojekten folgten der Einladung zum 2. INIS-Workshop "Stadt- und Freiraumplanung", der am 19. März 2015 bei HAMBURG WASSER stattfand. Einführend wurden beispielhaft Perspektiven der Siedlungswasserwirtschaft und der planenden Verwaltung auf innovative Wasserinfrastrukturen vorgestellt und diskutiert. Diese wurden anschließend um die Erfahrungen aller teilnehmenden INIS Projekte ergänzt, um in einer gemeinsamen Diskussion inhaltliche Schnittstellen und mögliche Kooperations- und Abstimmungsverfahren zu vertiefen.

Moderiert wurde der Workshop von Prof. Dr, Angela Million (Technische Universität Berlin, ROOF WATER-FARM) und Dr. Stephanie Bock (Difu, INISnet).

Fotos