TWIST++ Abschlussveranstaltung: Wasserinfrastruktur in der Stadt – die unsichtbare Herausforderung

19. Mai 2016 in Lünen

Am 19. Mai 2016 findet die Abschlussveranstaltung des INIS-Projekts TWIST++ unter dem Titel „Wasserinfrastruktur in der Stadt – die unsichtbare Herausforderung“ in Lünen statt.

Die eintägige Veranstaltung wird zusammen mit der Natur- und Umweltschutz-Akademie des Landes NRW (NUA) und dem DWA-Landesverband NRW organisiert und findet in Lünen statt. Für eine Keynote konnte Dr. Stemplewski, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft und in dieser Funktion maßgeblich verantwortlich für den Umbau des Emschersystems, gewonnen werden. Weitere Programmpunkte werden die Ergebnisvorstellung der Projektpartner in den verschiedenen Arbeitspaketen sein. Dazu gehören die beispielhaften Lösungsvarianten für die Modellgebiete Lünen, Westerholt und Wohlsborn-Rohrbach, die sich in verschiedenen Stadien der Umsetzung befinden. Die Softwarepakete (FluGGS als standardisierte Datenhaltung, Planungsunterstützungssystem und Simulationsspiel als Serious Game) werden gleichfalls vorgestellt und in den als Marktplatz konzipierten Pausen im Detail demonstriert.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an alle Akteure, die am Entscheidungs- und Umsetzungsprozess für zukünftige Wasserinfrastruktursysteme in der Stadt beteiligt sind: Kommunen, Architekten, Stadt- und Landschaftsplaner, Planer in der Gebäudetechnik und interessierte Bürger.

Nähere Infos unter http://www.twistplusplus.de/twist-de/aktuelles/meldungen/2016-01-20-Anmeldung_TWIST_Abschlussveranstaltung.php

Weitere Informationen finden Sie auf der TWIST++ Projektseite.