Konzepte und Systeme zur Sicherung der Wasserversorgung

Die Forschungsprojekte EDIT und NAWAK befassen sich auf unterschiedliche Weise mit der Sicherung der Wasserversorgung. Spezielle Herausforderungen sind verringerte mittlere Wasserentnahmen aus den Trinkwassernetzen, denen Klimawandel bedingte gleichbleibende oder sogar erhöhte Spitzenlasten gegenüberstehen, sowie die Zunahme von Hoch- und Niedrigwasserereignissen. Die Folgen sind Veränderungen des Wasserdargebots und der Wasserqualität z. B. durch Salzwasserintrusion in trinkwasserrelevante Grundwasserleiter, aber auch hygienische Beeinträchtigungen des Trinkwassers, z. B. durch längere Verweilzeiten des Trinkwassers im Netz. Zum einen setzen sich die Projekte daher mit Strategien zur langfristigen Anpassung der Trinkwasserversorgung an neue Herausforderungen auseinander. Zum anderen beschäftigen sich die Projekte mit der Entwicklung von zuverlässigen stationär und mobil einsetzbaren Schnelldetektions- und -warnsystemen für das Online-Monitoring von mikrobiologische Wasserverunreinigungen in Roh- und Trinkwasser.