NaCoSi – Nachhaltigkeitscontrolling siedlungswasserwirtschaftlicher Systeme – Risikoprofil und Steuerungsinstrumente

Ist Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Infrastrukturen der Siedlungswasserwirtschaft (SWW) ein Leistungsmerkmal, dann muss dieser Blickwinkel auch in die Leistungserfassung und in das Management eingehen. Mit dem Blick in die Zukunft sind Unsicherheiten und somit Risiken verbunden. Das Verbundprojekt identifiziert die Risiken und Gefährdungspotenziale für eine nachhaltige kommunale Siedlungswasserwirtschaft.


© Philipp Benz

Der Fokus des transdisziplinären Forschungsvorhabens liegt auf dem jeweiligen Wasserver- bzw. Abwasserentsorgungsbetrieb, wobei die relevanten kommunalen bzw. regionalen Rahmenbedingungen und/oder Probleme mitberücksichtigt werden. In Form eines Nachhaltigkeitscontrollings wird dabei ein Managementinstrument entwickelt, das eine nachhaltige SWW als Handlungskorridor begreift, welcher durch definierte Kategorien von Nachhaltigkeitsrisiken aufgespannt wird.

Dokumente
BMBF INIS-Projektblatt: NaCoSi – Nachhaltigkeitscontrolling siedlungswasserwirtschaftlicher Systeme (pdf, 679 kB)
NaCoSi-Projektverbund (2016): Leitfaden NaCoSi - Der Weg zum Nachhaltigkeitscontrolling in der Siedlungswasserwirtschaft. Projektverbund NaCoSi. Darmstadt: Technische Universität Darmstadt.
NaCoSi-Projektverbund (2016): Handbuch NaCoSi - Anleitung zur Entwicklung eines Nachhaltigkeitscontrollings in der Siedlungswasserwirtschaft. Projektverbund NaCoSi. Darmstadt: Technische Universität Darmstadt.

Kontakt

TU Darmstadt, Institut IWAR, FG Wasserversorgung und Grundwasserschutz
Franziska-Braun-Str. 7 | 64287 Darmstadt

Prof. Dipl.-Ing. Dr. nat. techn. Wilhelm Urban
Tel.: +49 6151 16 20805
w.urban@iwar.tu-darmstadt.de

Dr. Alexander Sonnenburg
Tel.: +49 6151 16 20806
a.sonnenburg@iwar.tu-darmstadt.de

www.nacosi.de